Wenn ich Kanzlerkandidat wäre - mein Wahlprogramm
Wenn ich Kanzlerkandidat wäre - mein Wahlprogramm
31.08.2017 - 00:15

Irgendwie würde ich gerne Bundeskanzler sein und hier mal so einiges wieder gerade biegen in diesem Land. Es ist unglaublich, wo unser Zug gerade hinfährt. Und das schlimme ist, dass die meisten diese Politik auch noch befürworten. Wir könnten das Vorbild-Land für die ganze Welt werden, wenn wir jetzt anfangen etwas zu verändern.

Bildung

Bildung

Ich würde die Bildung wieder auflockern. Es kann nicht sein, dass Kinder unter immer mehr Druck immer schneller Dinge lernen müssen, die sie in der Zukunft gar nicht benötigen. Vielmehr sollte gesunde Ernährung, Vitalität, Lebensfreude und weitere Grundlagen des Lebens unterrichtet werden. Dinge, wo die Kinder verstehen, dass diese Fächer Sinn ergeben. Sobald Kinder merken, dass etwas bestimmte zu wissen sie in der Zukunft helfen wird, lernen Kinder mit Begeisterung.


Massentierhaltung

Massentierhaltung

Ich würde Massentierhaltung direkt abschaffen. Ohne Zweifel eines der größten Skandale in der heutigen Zeit. Tagtägliches Blutvergießen für ein ein-sekundenlanges Geschmackserlebnis? Absurder geht es nicht. Doch ich würde weiterhin vorerst das Fleisch nicht komplett verbieten - doch durch das Abschaffen der Massentierhaltung würde Fleisch endlich den Preis bekommen, den es mindestens verdient. Vielleicht wäre die Wertschätzung des getöteten Lebewesens dann auch wieder - zumindest im geringen Maße - vorhanden.


Flüchtlingskrise

Flüchtlingskrise

Ich würde nicht blind alle "Flüchtlinge" ins Land lassen - es müsse erst geprüft werden, ob die Menschen tatsächlich aus Krieg, Folter oder ähnlichem kommen. Es kann nicht sein, dass wir einfach "Flüchtlinge" aufnehmen, die nur nach Europa kommen, um von der guten Wirtschaft zu genießen. Wir müssen die Probleme in den Ländern vor Ort beheben, damit die Menschen gar nicht erst hier her wollen. Das fängt damit an, dass wir aufhören unsere Hühner nach Afrika zu exportieren, um dort die Märkte mit Billigfleisch aus Deutschland zu infiltrieren, wodurch die Bauern und einfachen Menschen ihre Hühner nicht mehr los werden.



Bekämpfen der Ursachen

Bekämpfen der Ursachen

Ich würde Grundlegend bei allen Dingen die Ursachen bekämpfen, statt die Folgen. Denn wenn wir die Ursachen beheben, dann werden die Folgen von selbst verschwinden. So verhält sich das nicht nur bei Krankheiten, sondern auch in der Wirtschaft, der Politik und den zwischenmenschlichen Problemen. Wir müssen anfangen wieder zusammen zu arbeiten, statt dieses Land zu spalten.


Krankheiten los werden

Krankheiten los werden

Wie bereits erwähnt würde ich Krankheiten bei der Ursache anpacken. Es ist verrückt, wenn man überlegt, dass ca. 4.9 Millionen Menschen in Deutschland jährlich an Depressionen erkranken. Würde man das hoch rechnen auf 20 Jahre wäre sozusagen jeder deutsche Bürger schon einmal an Depressionen erkrankt sein. Klar kann man das nicht so rechnen, doch es geht um das Prinzip: 4.9 Millionen Menschen ist einfach viel zu viel. Das große Problem ist, dass es jedes Jahr mehr werden. Wir können nicht den vollen Fokus auf die Wirtschaft legen, wenn uns die antreibende Kraft - die Menschen - verloren gehen (durch Depressionen, Burnout, Neurodermitis, Schuppenflechte, Herzprobleme, Krebs, ...). Der Fokus muss wieder auf die Menschen gerichtet sein, statt auf die Wirtschaft.


Elektromobilität massiv fördern

Elektromobilität massiv fördern

Gerade Firmen wie Sono Motors sollte man gut und schnell fördern. Die deutsche Automobilindustrie - eine der kräftigsten Industrien in Deutschland - schläft seit Jahrzehnten. Neue Ideen wie "eingebautes Navi" und ähnliches haben uns nicht viel weiter gebracht. Die Firma Tesla aus den USA macht vor wie es geht. Doch wir könnten schnell in dieses Geschäft der Elektromobilität einsteigen, denn Elon Musk, der Chef der Firma Tesla, legte die Patente für das Auto frei. Tesla bietet derzeit sogenannte eAutos für die High-End-Kunden an. Wir könnten mit unserer Industrie einerseits auch dieses Klientel ansprechen, doch wir könnten auch die eAutos für die breite Masse verfügbar machen. Wenn wir nicht jetzt einsteigen und weiter auf Diesel und co. setzen, wird die Automobilindustrie in Deutschland sehr bald große Probleme bekommen.


Neue Ideen fördern

Neue Ideen fördern

Es gibt tausende Menschen in Deutschland, die geniale Ideen haben. Ich bin fest davon überzeugt, dass jede Epoche der Welt genau die Menschen bekommt, die es benötigt. Daher ist es kein Wunder, dass immer mehr Menschen in Deutschland depressiv werden. Manchmal muss es erst immer schlimmer werden, bis die Gesamheit aufwacht und neue Wege einschlägt. Genau das ist der Grund, warum es wichtig ist jetzt zu handeln. Wir sollten es nicht immer schlimmer werden lassen, wir haben jetzt schon die Möglichkeit wieder mit voller Kraft voraus zu gehen, statt passionslos und abgeschlagen auf die Zukunft zu schauen.



Bio-Lebensmittel

Bio-Lebensmittel

Ich würde dafür sorgen, dass die Lebensmittelqualität deutlich steigt. Ich würde das Wasser deutlicher überprüfen lassen und die Forschung für Wasserfilter aufstocken, damit es für jeden deutschen Bürger möglich ist, einen Wasserfilter für das Trinkwasser zu besitzen. Der Körper von Kleinkindern besteht aus 80% Wasser. Wenn dieses verunreinigt ist durch Medikamente, Schwermetalle und ähnlichem, erzeugen wir nicht die Erwachsenen, die wir gerne hätten. Denn wenn der Körper im Laufe der Zeit krank, das Gehirn angegriffen und die Blutbahnen mit Medikamenten zugepumpt sind, haben wir keine glücklichen Erwachsenen. Doch gerade optimistische Menschen haben die Kraft, um tatsächlich die Wirtschaft deutlich voran zu kurbeln. Bio-Lebensmittel.

Kurz gesagt: Ich würde "Bio" abschaffen, denn Lebensmittel sind zum Leben da. Das Abschaffen der konventionellen Landwirtschaft würde das Label "Bio" überflüssig somit machen.


Neue Berufe

Neue Berufe

Das digitale Zeitalter hat schon längst begonnen, doch in der Politik ist davon bisher wenig angekommen. Die Kinder lernen in der Schule von Lehrern, die manchmal hinter dem Niveau der Kinder sind, weil die Kids von heute sich im Internet schlau machen, die Lehrer aber aus jahrzehnte alten Büchern lehren. Es wird in Zukunft keinen Sinn mehr machen bestimmte Berufe auszuüben - es gibt hingegen neue Berufe, für die es noch keine Ausbildung gibt. Das Internet bietet viele neue Möglichkeiten und die Bundesregierung sieht davon leider nichts. Ich würde in Deutschland digitale Projekte wesentlich mehr unterstützen, da das digitale Zeitalter die Zukunft sein wird. Wir brauchen ein Silicon Valley in Deutschland, keine Software-Wüste.


Freihandelsabkommen

Freihandelsabkommen

Ich würde Freihandelsabkommen abschaffen, denn es macht wenig Sinn mit Glyphosat bespritzte Tomaten aus Amerika oder anderen Regionen nach Deutschland zu importieren. Wir müssen eher wieder anfangen selbst Gärten anzubauen und gegenseitig Lebensmittel auszutauschen. Die ganze Nahrungsmittelindustrie setzt auf Geschmacksverstärker, wodurch der Geschmack der Menschen fad wird. Die Zunge gewöhnt sich an die neue Art der Ernährung, die in den letzten Jahrzehnten entstanden ist. Wir sollten wieder mehr zurück zur Natur kehren und mehr natürliche, bestenfalls lokale Lebensmittel zu uns nehmen. Vielleicht entstehen ja automatisch weniger Depressionen und andere Krankheiten, wenn wir aufhören falsche Lebensmittel bzw. mit chemikalisch bearbeitete Lebensmittel zu uns nehmen.


Integration

Integration

Wenn Menschen nach Deutschland kommen, hier über 10 Jahre leben und trotzdem noch fast kein Wort deutsch können, dann ist etwas in der Integration schief gelaufen. Falls der Mann die Frau unterdrückt und sagt, sie dürfe kein deutsch lernen, dann ist noch viel mehr schief gegangen. Es sollte klarere Regeln geben, denn die Sprache ist die Grundlage für Verständigung, Arbeit und entlastet sogar die Bürokratie. Wir müssen die Integration im gewissen Maße kontrollieren, denn in gewissen Regionen in Deutschland weiß man nicht mehr, ob man in Deutschland oder im Ausland ist. Das Problem ist, dass die Menschen sich dann abkapseln und unter sich leben. Das nenne ich nicht Integration.


Psychologie

Psychologie

Im 21. Jahrhundert wird die Psychologie immer wichtiger. Immer mehr Menschen erkranken an psychischen und psychosomatischen Krankheiten. Ob Burnout, Depression oder chronische Kopfschmerzen. Wie bereits vorher erwähnt, gibt es immer mehr kranke Menschen in Deutschland. Gerade die Psyche macht dabei viel aus. So wäre es sinnvoll bereits Kindern zu erklären, wie man Stress vernünftig abbaut. Zudem wäre es sinnvoll in Firmen Psychologen vorbei zu schicken, um die Kommunikation, die Arbeitsabläufe, die Belastungen und ähnliches abzuchecken. Denn viele Menschen werden auf Grund der kranken Arbeitsbedingungen krank. Die psychische Belastung lässt sich sicherlich mit (leichten) psychologischen Tricks deutlich senken.


Ärztekomitee

Ärztekomitee

Ich würde ein Ärztekomitee ins Leben rufen, die fachlich einwandfreie Informationen für alle Bundesbürger zur Verfügung stellen. Dort werden grundlegende Fragen von Menschen bezüglich bestimmter Krankheiten / Erscheinungen beantwortet. Die Informationen werden - je nach Bereich - viertel-, halb- bzw. jährlich aufgebessert. So könnte man Menschen, die für grundlegende Fragen zum Arzt gehen, davon abhalten die wertvollen Zeiten der Ärzte zu verstopfen. Es kann nicht sein, dass man für einen Termin beim Psychologen 2-3 Monate warten muss und dass man für einen Termin beim Kardiologen ca. 4 Monate Wartezeit erhält.


Menschlichkeit fördern

Menschlichkeit fördern

Die Digitalisierung hat dafür gesorgt, dass wir distanzierter geworden sind. Nicht nur das, sondern auch die Anzahl an steigenden Kranken in Deutschland ist ein Grund. Wenn man krank ist, hat man weniger Lust und Kraft für Kontakte, doch genau dann sind eigentlich Kontakte wichtig. Es hängt alles zusammen, wenn wir ein Problem beheben, werden andere Probleme auch schon teilweise gelöst. Es liegt ein großer, schwerer Schatten über Deutschland, der dieses Volk in zwei Teile spaltet. Es wird Zeit, dass wir wieder mehr zueinander finden und uns gegenseitig helfen, wenn wir Probleme haben. Es ist bewiesen, dass Menschen, die sich auf andere verlassen können, länger leben. Wir sollten nicht mit den Nachbarn kämpfen, wir sollten eine Mannschaft, ein Team sein.


Steuergelder anders einsetzen - BER ist LEER

Steuergelder anders einsetzen - BER ist LEER

Allein schon Skandale wie z.B. der Flughafen BER zeigt, wie sinnfrei mit Steuergeldern umgegangen wird. Es wäre sogar viel besser, wenn die deutschen Bürger bei Großprojekten mit entscheiden wollen, ob sie diese Projekte haben wollen, oder eben nicht. Ich würde vom deutschen Silicon Valley ein Portal entwickeln lassen, bei dem sich jeder Bundesbürger einwählen kann und aktiv bei Projekten mit entscheiden kann. Es müsste viel mehr direkte Demokratie herrschen, denn was bringt es, wenn ihr mich wählt, ich aber nur die Hälfte - wenn es hoch kommt - davon umsetze, was ich vor dem bzw. während des Wahlkampfes alles anpreise. Daher die direkte Wahl. So könnte man auch sehen, wie die Menschen zur Massentierhaltung stehen. Es sind nämlich laut Befragungen die meisten deutschen Bürger gegen die Massentierhaltung.


Hanf legalisieren

Hanf legalisieren

Ich halte es Grundlegend für Schwachsinn die Natur zu verbieten - wie weit sind wir denn bitte gekommen? Doch anfangs würde ich nur eine Pflanze aus dem Verbot heraus nehmen: Hanf. Denn mit Hanf kann man wunderbar Papier herstellen, mit Hanf kann man wunderbar Menschen helfen, die Krankheiten haben und von der Medizin nicht geholfen werden können. Hanf kann so vielseitig eingesetzt werden und es kann auch schnell erzeugt werden, da es schnell wächst. Jedoch würde ich das hochzüchten von möglichst THC-haltigen Hanfpflanzen weiterhin ablehnen. Ich würde zudem dafür sorgen, dass mehr Pflanzen auf die gesundheitlichen Wirkungen untersucht werden, um neue und natürliche Medizin zu fördern. Gute Beispiele für natürliche Medizin sind CBD, Kurkuma, Schwarzkümmelöl und ähnliches.


Problem der Rente

Problem der Rente

Das Rentensystem kollabiert in den nächsten Jahren, da immer weniger junge Menschen in Deutschland vorhanden sind, die die Rente für die jetztige bzw. die nächsten Generationen stemmen sollen. Das Rentensystem muss komplett überdacht werden. Es gibt Projekte, die ich befürworte: Zum Beispiel wohnen Studenten in einem Projekt mit Rentnern zusammen. Es gibt zu viele Rentner, die im Altersheim sitzen und vor sich hin vegetieren. Dieses Projekt zeigte, dass die Rentner durch die jungen Stundenten wieder deutlich aktiver wurden und sich z.B. für neue Dinge (wie Elektronik) anfingen zu interessieren. Menschen sind nicht dazu gemacht, um auf den Tod zu warten. Wir sollten dafür sorgen, dass Rentner immer noch gerne ein aktiver Teil der Gesellschaft sein können und wollen.


Ich würde mich beraten lassen

Ich würde mich beraten lassen

Gerade weil Menschen die in einem bestimmten Bereich längere Zeit arbeiten komplett den Weitblick verlieren, würde ich mich aktiv von fremden Personen beraten lassen, die meinen Blick etwas weiten können. Denn ich glaube kaum, dass die Politiker richtig wissen, wie es in der Schule ist, wenn diese schon Jahrzehnte aus diesem System raus sind. Einerseits hat sich das System etwas gewandelt, andererseits haben sich die jungen Menschen total verändert. Viele Politiker verlieren einfach den Weitblick im Laufe der Zeit und das ist auch völlig normal. Wenn ein Kassierer jeden Tag in seiner Routine kassiert, kann es schonmal passieren, dass dieser durch die Routine gewisse Dinge nicht mehr bewusst tut und daher seine Fehler nichtmals bemerkt, auch wenn diese offensichtlich sind.


Das war Teil 1

Das war Teil 1

Da die Aufmerksamkeitsspanne wahrscheinlich schon längst überzogen ist und nur wenige bis hier lesen werden, belasse ich es bei diesem ersten Teil. Wenn es euch gefällt, kann ich mich gerne um einen zweiten Teil kümmern - doch nur, wenn ihr euer Kreuzchen bei der Bundestagswahl bei mir setzt.



Kommentare



Folge Lebenslust.Cafe



Weitere interessante Artikel
8 Dinge, die nur 90er Kinder kennen
Ansehen >>
10 Hinweise darauf, dass die Zukunft gut wird
Ansehen >>
8 Dinge, die Reiche tun
Ansehen >>
Impressum
Ansehen >>
5 einfache Aktionen, die dich gesünder machen
Ansehen >>
7 Fragen, auf die keiner eine Antwort weiß
Ansehen >>
Datenschutz
Ansehen >>
6 minimalistische Lebensbereiche
Ansehen >>
12 Wege für ein gesünderes Leben
Ansehen >>

Kostenlos
Newsletter
Lebenslust.Cafe - Newsletter
Du willst regelmäßig Neuigkeiten per E-Mail erhalten?



Folge Lebenslust.Cafe auf Facebook:


Schließen

..:: Beliebte Artikel ::..
In 100 Jahren könnte es Holocaust des 21. Jahrhunderts...
11 Lebensweisheiten durch meine Krankheit
6 Dinge, die Niemand minimalisieren sollte
Alt und Jung gemeinsam: Wie in den Niederlanden...
Ende des Kapitalismus: Das Zeitalter des Teilens...

..:: Newsletter ::..
Newsletter
Lebenslust.Cafe - Newsletter
Du willst regelmäßig Neuigkeiten per E-Mail erhalten?



..:: Folge Lebenslust.Cafe ::..

..:: Social Media ::..

Top