8 Dinge, die Reiche tun
8 Dinge, die Reiche tun
18.05.2017 - 20:15

Reiche Menschen sind nicht wesentlich anders als arme Menschen. Dennoch ist es einfach so, dass gewisse Dinge einen eher arm halten und gewisse Dinge einen eher reich machen. Es liegt viel an einem selbst, was man genau daraus macht. Dabei geht es nicht nur um finanziellen Reichtum, sondern um Reichtum in allen Bereichen (Liebe, Freude, Geld, ...). Hier sind 8 Dinge, die dich eher reich machen, wenn du sie anwendest:

1. Sie denken reich

1. Sie denken reich

Reiche Menschen pflegen ein Mindset, dass Geld leicht in ihr Leben kommt. Selbst wenn sie Geld verlieren, kommt es schnell wieder zurück. Sie ärgern sich nicht über den Verlust, sondern sehen es als Lehrgeld.

2. Potenzial suchen

2. Potenzial suchen

Durch das Suchen von Potenzial eröffnen sich stets neue Möglichkeiten. Wenn man gar nicht erst nach Potenzial sucht, findet man auch keine Möglichkeiten etwas Neues aufzubauen. Es ist wichtig, dass man die Augen und seine Sicht offen für Potenzial hält. Wenn man sagt, dass etwas nicht geht, sorgt man dafür, dass man sich für Lösungen verschließt. Aus einem Strand voller Sand machen sie ein Kunstwerk. Reiche Menschen suchen nicht nur Potenzial im Äußeren, sondern fordern auch ständig ihr eigenes Potenzial heraus.

3. Arbeiten lassen

3. Arbeiten lassen

Wenn du große Visionen hast und dabei alles selbst machen willst, dann wirst du irgendwann merken: Alleine wird es sehr schwer. Es macht viel mehr Sinn die Aufgaben aufzuteilen und andere für dich arbeiten zu lassen. So kannst du dich eher auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist bzw. wo du dein größtes Potenzial siehst. Es ist wichtig, dass jeder Mensch dabei das tut, was er gerne tut!

4. Wege suchen

4. Wege suchen

Reiche Menschen suchen Wege, um ihre Ziele zu erreichen, statt zu denken "Es gibt eh keinen Weg". Elon Musk, der Gründer von Tesla, hat mit seiner Firma SpaceX drei Mal Raketen in die Luft geschossen, mit dem Ziel diese wieder landen zu können. Er hatte Geld für drei Starts. Selbst beim dritten Mal ging es schief. Normale Menschen würden aufgeben und sagen "Das war's". Doch er setzte alles auf einen weiteren Versuch: Der vierte Versuch klappte. Somit hat er die Raumfahrtkosten extrem senken können. Genau so stand seine Firma Tesla vor einigen Jahren vor dem Scheitern. Erst die Investition von seinem Privatvermögen sorgte dafür, dass die Firma doch am Leben blieb. Suche Wege, statt aufzugeben. Wer Wege sucht, wird Wege finden! Wer aufgibt, hat schon verloren.

5. Offen für Neues

5. Offen für Neues

Wenn man für immer in der Vergangenheit leben will, kommt man nicht weiter. Man muss mit dem Lauf der Zeit mitgehen. Viele Menschen wurden reich, weil sie einfach die Chance der Smartphones sahen und Apps dafür entwickelt haben. Wer mit der Zeit mit geht, hat es wesentlich leichter, um Reichtum zu erschaffen. Wenn man sich neuen Informationen gegenüber verschließt und nicht mehr dazu lernen will, oder gar meint man wisse schon alles, dann verschließt man sich auch dem Reichtum gegenüber ein Stück weit.

6. Hilfe zulassen

6. Hilfe zulassen

Viele arme Menschen tun so, als würden sie keine Hilfe brauchen, als könnten sie alles alleine machen. Reiche Menschen geben zu, dass sie Hilfe brauchen und nehmen diese dankend an. Genau wie im Punkt "Arbeiten lassen" beschrieben: Sie geben gerne Aufgaben ab, die für sie selbst zu schwer sind oder wo sie keine Lust dran haben. Stattdessen wenden sie sich den Aufgaben zu, die sie inspiriert bzw. die leicht von der Hand gehen.

7. Tun statt reden

7. Tun statt reden

Reiche Menschen setzen um, was sie wollen, statt Stunden, Wochen oder Jahre darüber zu reden. Taten sind für sie die wahren Worte. Wenn sie Kinder in Afrika helfen wollen, dann starten sie ein Hilfsprojekt, statt ständig darüber zu reden, wie schlecht es den Menschen in anderen Regionen der Welt geht. Man kann entweder etwas tatsächlich bewirken und verändern oder ewig darüber reden und spekulieren, wie es wohl wäre, wenn man es tatsächlich tut. Die Schere zwischen Arm und Reich ist eher die der Gedanken und der Taten.

8. Geld nicht ablehnen

8. Geld nicht ablehnen

Wenn du Geld nicht dankbar annimmst, wieso sollte man dir dann das nächste Mal Geld geben wollen? Nimm Geschenke dankend an, statt dankbar abzulehnen! Wenn jemand dir Geld gibt, dann tut er das, weil er dir Geld geben will. Wenn du Geld annimmst, dann wird dir das Universum noch mehr Geld schenken, einfach weil du eine nette Geste dankend annimmst. Versuche es!

Gesund und fit durch Rohkost

Kostenlos erhalten

Erhalte 11 vegane Rohkost-Rezepte & Zugang zu 45 Interviews - komplett kostenlos. Folge einfach folgenden Link: Rezepte & Interviews erhalten.


Weitere interessante Artikel
8 Dinge, die nur 90er Kinder kennen
Ansehen >>
10 Hinweise darauf, dass die Zukunft gut wird
Ansehen >>
Impressum
Ansehen >>
5 einfache Aktionen, die dich gesünder machen
Ansehen >>
7 Fragen, auf die keiner eine Antwort weiß
Ansehen >>
Datenschutz
Ansehen >>
6 minimalistische Lebensbereiche
Ansehen >>
12 Wege für ein gesünderes Leben
Ansehen >>
9 Eigenschaften, die dich arm halten
Ansehen >>

Kostenlos
Newsletter
Lebenslust.Cafe - Newsletter
Du willst regelmäßig Neuigkeiten per E-Mail erhalten?



Folge Lebenslust.Cafe auf Facebook:


Schließen

..:: Webseiten ::..
Superfoods & mehr
Vegane & rohe Rezepte
Lebenslust.Cafe
Neurodermitis
Gesund durch Rohkost

..:: Beliebte Artikel ::..
Die besten Online-Kongresse im März 2018
11 Einsichten, die ich während meiner Heilung lernen durfte
10 Gründe für ein Verbot von Bier
Danke Mama...
Hagen Rether trifft es auf den Punkt

..:: Newsletter ::..
Newsletter
Lebenslust.Cafe - Newsletter
Du willst regelmäßig Neuigkeiten per E-Mail erhalten?



..:: Folge Lebenslust.Cafe ::..

..:: Social Media ::..

Top