6 minimalistische Lebensbereiche
6 minimalistische Lebensbereiche
20.05.2017 - 18:49 • Kategorie: Meinung / Erfahrung

In der modernen Welt ist ein übermäßiger Konsum jeglicher Dinge völlig natürlich. Doch ob diese scheinbar natürliche Art und Weise des Lebens wirklich förderlich ist, hinterfragen wir stark. Wir sind der Meinung, dass man zumindest den eigenen Konsum in diversen Lebensbereichen hinterfragen sollte:

Schnellübersicht:


Konsum von Industrienahrung

Konsum von Industrienahrung

Versuche immer möglichst wenig Industrienahrung zu dir zunehmen. Es wird deinem Körper und deinem Geist gut tun. Viel frisches Obst & Gemüse sorgt für eine gute Versorgung an Vitaminen und Mineralien. Ersetze einfach so viel Industrienahrung wie möglich und kaufe Stück für Stück immer weniger Fertigprodukte ein.

Arbeit

Arbeit

Wenn man einen Haushalt zu pflegen oder Kinder hat, sollte man sich vielleicht überlegen, die Prioritäten anders zu legen und nicht insgesamt zehn Stunden am Tag für die Arbeit unterwegs zu sein. Vielleicht lohnt es sich die Arbeitszeit zu verkürzen, wenn man mit dem Lohn dann klar kommt.

Kaufverhalten

Kaufverhalten

Wenn man weniger Arbeiten will - und auch so - ist es ratsam sein Kaufverhalten zu hinterfragen. Machen die Dinge, die wir uns kaufen wirklich Sinn oder kaufen wir es aus falschen Gründen wie z.B. Prestige oder um Glücksgefühle zu erfahren. Durch gezielteren Konsum kann man unglaublich viel Geld sparen. Ebenfalls hilft es ein Haushaltsbuch über ein paar Monate zu führen.

Projekte

Projekte

Verirre dich nicht in all deinen Projekten und schließe möglichst die Projekte ab, die du anfängst. Wenn man viele offene Punkte hat, dann ist das unterbewusst anstrengend für dich. Schließe die Dinge ab und fokussiere dich auf die Projekte, die dir am wichtigsten sind. So haben wir das auch gemacht - so ist unsere Webseite entstanden. Da muss man andere Projekte fallen lassen, aber es lohnt sich, wenn man sich fokussiert und nicht auf zu vielen Ebenen arbeitet und sich verzettelt.

Besitz

Besitz

Es macht unglaublich viel Sinn z.B. seinen Kleiderschrank aufzuräumen und die Schränke mal zu öffnen, um den Besitz der Dinge zu überdenken. Gerade Dinge, die uns emotional belasten, sollten sofort das Haus verlassen. Allein das Ausmisten von Dingen kann große Erleichterung bringen, auch wenn dies ebenfalls oft nur unterbewusst stattfindet.

Medienkonsum

Medienkonsum

Wir persönlich haben den Konsum von Nachrichten und weiteren Medien stark eingeschränkt. Wir sind der Meinung, dass man in der modernen Welt überinformiert ist. Klar ist es immer gut ein gewisses Maß an News mitzubekommen, aber das geschieht meist sogar ohne Nachrichten zu schauen. Die täglichen negativen Nachrichten können dich unterbewusst deprimieren und emotional runter ziehen, ohne dass du das merkst.

Facebook-Gruppe

Facebook-Gruppe

Wir haben eine Facebook-Gruppe über Minimalismus gegründet, um sich gegenseitig austauschen und inspirieren zu können: Minimalismus | Mit wenigen Dingen glücklich.

Gesund und fit durch Rohkost

Kostenlos erhalten

Erhalte 11 vegane Rohkost-Rezepte & Zugang zu 46 Interviews - komplett kostenlos. Folge einfach folgenden Link: Rezepte & Interviews erhalten.


Weitere interessante Artikel
8 Dinge, die nur 90er Kinder...
Ansehen >>
10 Hinweise darauf, dass...
Ansehen >>
8 Dinge, die Reiche tun
Ansehen >>
Impressum
Ansehen >>
5 einfache Aktionen, die...
Ansehen >>
7 Fragen, auf die keiner...
Ansehen >>
Datenschutz
Ansehen >>
12 Wege für ein gesünderes...
Ansehen >>
9 Eigenschaften, die dich...
Ansehen >>
7 Eigenschaften, die viel...
Ansehen >>

Kostenlos
Newsletter
Lebenslust.Cafe - Newsletter
Du willst regelmäßig Neuigkeiten per E-Mail erhalten?




Folge Lebenslust.Cafe:





Schließen
Top